Zum Inhalt springen

Geschichte der asiatischen Küche

  • von

Geschichte der asiatischen Küche: Südost, Mitte, Südwest, Norden, Westen. Wie viele andere Küchen der Welt ist asiatisches Essen so vielfältig wie die Länder des Kontinents. Es gibt mehrere Ähnlichkeiten in den Ernährungsgewohnheiten asiatischer Länder, obwohl ihre Kulturen tief in der asiatischen Geschichte und Kultur verwurzelt sind.

Die asiatische Küche setzt auf weniger Portionen und kleinere Fleischportionen sowie viel frisches Obst und Gemüse. Im Gegensatz zur asiatischen Hybridküche wird bei der traditionellen asiatischen Speisenzubereitung extrem wenig Fett verwendet und nur sehr selten wird etwas frittiert.

Auf dem asiatischen Kontinent liegen Tausende von Kilometern zwischen dem Nahen Osten und Japan, die durch den indischen Subkontinent führen. Die vielfältigen Länder, die man dort findet, haben alle zur kulinarischen Geschichte der Region beigetragen.

Aus historischer Sicht brachten verschiedene asiatische Einwanderer, die in die Vereinigten Staaten kamen, um ihr Leben als Amerikaner zu beginnen, ihre Küche und ihre Kochtraditionen sowie die jahrhundertealte Tradition, die Familie oder eine große Gruppe von Freunden zu treffen, mit Verwandten für ein großes Essen, um Kontakte zu knüpfen.

Westler hatten ihren ersten Geschmack von traditionellem asiatischem Essen, als sich Restaurants entwickelten, um die frühen chinesischen und japanischen Einwanderergemeinschaften an verschiedenen Orten in den Vereinigten Staaten zu bedienen. Integration und Akkulturation fanden jedoch nicht nur im Hinblick auf das Individuum, sondern auch im Hinblick auf die asiatische Küche statt.

Geschichte der asiatischen Küche
  • Save
Geschichte der asiatischen Küche

Geschichte der südostasiatischen Küche

Geschichte der asiatischen Küche ,Südostasien ist ein kulinarisches Wunderland für Köche und Feinschmecker gleichermaßen. Jede Mahlzeit ist ein Kunstwerk auf dem Teller, mit Aromen und Gerüchen, die sich zu einer subtilen Komplexität und einer immer starken und herausragenden Präsentation verbinden. Südostasien ist von zwei Ozeanen umgeben, die vom Indischen Ozean bis zum Pazifischen Ozean östlich verlaufen.

Indien definiert die westliche Grenze der Region, bevor es sich über China, die Mongolei, Laos, Kambodscha, Thailand und Vietnam erstreckt. Vor der Ankunft in Japan, dem östlichsten Land der Welt, kommen noch zahlreiche Inselstaaten wie Malaysia, Indonesien und die Philippinen hinzu.

Jedes Land lässt seine reiche Vergangenheit in seine Küche einfließen. Zum Beispiel hat der islamische Glaube in Malaysia und Indonesien Schweinefleisch fast von der Ernährung gestrichen; Die vietnamesische Küche bewahrt die Aromen jahrhundertelanger französischer Besatzung, und die philippinische Küche enthält Einblicke in spanische und amerikanische Inspiration.

Dadurch steht dem Küchenchef ein breites Instrumentarium zur Verfügung, das auf ein harmonisches Gleichgewicht von Texturen, Temperaturen und allen vier Geschmacksrichtungen: süß, sauer, salzig und bitter abzielt. Obwohl jedes Land kulturell und historisch unterschiedlich ist, haben sie viele Gemeinsamkeiten: Küchen teilen Geschichten sowie viele gemeinsame Zutaten und Kochprozesse.

Die bedeutenden Auswirkungen Chinas (Wok, Nudeln) und Indiens (Currys) auf die südostasiatische Küche kommen aus dem Osten bzw. Westen. Die Chilischote wurde im 16. Jahrhundert von portugiesischen Händlern aus ihren Kolonien in Amerika in die Region gebracht und hatte einen erheblichen Einfluss auf die Küche der Region.

Das sengende Chili fügt jetzt die charakteristische Schärfe und Würze hinzu, die Ausländer als das bestimmende Merkmal jeder südostasiatischen Küche erkennen.

Zentralasiatische Küche

Geschichte der asiatischen Küche ,Kulinarische Techniken in Zentralasien sind von Wassermangel betroffen. Händleröfen wurden gebaut, um die meiste Hitze aus einer begrenzten Menge Brennstoff herauszuholen, und sie wurden verwendet, um Fladenbrot, Samsa und Fleisch mit Pappeln, Saxaul und Tierdung als Brennstoff zu kochen. Im Mittelalter wurden Suppen, Eintöpfe und Knödel in Kesseltöpfen zubereitet.

Während des goldenen Zeitalters des Iran wurden in die persische Küche Elemente aus China und dem Mittelmeer integriert. Neben Mantis-Knödel und Weizenbrei, bekannt als Sumalak, haben mehrere Milchprodukte türkischen Einfluss. Das Kochen in Gruben, das Backen von Töpferwaren und das Grillen werden alle von Mahmud al-Kashgari beschrieben.

Die iranischen und türkischen kulinarischen Traditionen wurden in der osmanischen königlichen Küche auch nach der Unterbrechung der Mongoleninvasionen im 13.

Geschichte der südwestasiatischen Küche

Der Südwesten umfasst verschiedene Länder, darunter Indien. Persisch-arabische Einflüsse legten die Saat seiner Küche. Über Jahrtausende war Vegetarismus die Norm. Aufgrund des Hinduismus wurden ausschließlich Kühe für ihre Milch verwendet. Die Einführung verschiedener Fleischsorten für Kebabs und Currys in die sogenannte Mughlai-Küche veränderte die Ernährung vieler Menschen.

Nordasiatische Küche

Da ganz Nordasien Teil der Russischen Föderation ist, wird nordasiatisches Essen häufig mit russischer Küche verwechselt. Einige sibirische Zivilisationen oder Regionen, wie die Jakuten (oder Sacha) und Jamal, haben jedoch eine ausgeklügelte Küche. Burjaten haben ihre Küche, die der ihrer mongolischen Nachbarn sehr ähnlich ist.

Trotz seiner Ursprünge in der permischen oder ugrischen Küche ist Pelmeni zu einem wichtigen Bestandteil der russischen Mainstream-Küche geworden, wird jedoch aufgrund seiner Herkunft immer noch als Jamal-Küche angesehen. Einigen zufolge handelt es sich möglicherweise um eine einfachere Version des chinesischen Wontons. Während des langen Winters in Sibirien wird Pelmeni draußen gefroren, um das Fleisch frisch zu halten.

Westasiatische Küche

Die Küche der vielen Länder und Völker Westasiens wird als Westasiatische Küche bezeichnet. Trotz ihrer Ähnlichkeiten sind Klima und Kultur sehr unterschiedlich, daher ist das Wort nicht schlüssig. Das Essen der Region ist vielfältig und weist gleichzeitig eine gewisse Ähnlichkeit auf.

Tahini ist eine Paste, die in einer Vielzahl von westasiatischen Rezepten verwendet wird. Im Gegensatz zu seinem ostasiatischen Äquivalent ist Tahini eine Sesampaste, die aus geschälten Samen hergestellt wird. Es wird verwendet, um beliebte Meze oder Vorspeisen wie Baba Ghanoush und Hummus sowie würzige Dipsaucen für Falafel, Keftes oder Kofta und Gemüse herzustellen. Kichererbsen, ein Eckpfeiler der mediterranen Ernährung, werden zur Herstellung von Hummus verwendet.

Oliven und Olivenöl, Lamm, Pitas, Honig, Sesam, Datteln, Sumach, Kichererbsen, Minze und Petersilie sind typische Bestandteile. Kibbeh und Shawarma sind zwei beliebte Gerichte.

Schlussfolgerung

Ostasiatische Küche (chinesisch, japanisch und koreanisch), südostasiatische Küche und südasiatische Küche sind die häufigsten Arten der asiatischen Küche.

Das Wort umfasst nicht die einheimische Küche der Region in den meisten Teilen Asiens. In Hongkong und Festlandchina umfasst die asiatische Küche japanische, koreanische, philippinische, thailändische, vietnamesische, malaysische und singapurische Küche sowie indonesische Küche, jedoch keine chinesische und indische Küche.

Der Begriff “asiatische Küche” kann sich auch auf Restaurants beziehen, die eine Vielzahl asiatischer Gerichte servieren, ohne sich an strenge Küchengrenzen zu halten, wie Satay, Gyoza oder Lumpia für eine Vorspeise, Som Tam, Rojak oder Gado-Gado für Salat, Chicken Teriyaki, Nasi Goreng oder Beef Rendang für den Hauptgang, Tom Yam und Laksa für Suppe.

Zur Veranschaulichung kombinieren wir vietnamesische und japanische Küche mit thailändischen und malaiischen kulinarischen Elementen oder indonesischen und chinesischen kulinarischen Elementen.

Lesen Sie auch:Japanische Küche Gastronomie; Italienische Küche Gastronomie; Chinesische Gastronomie, Küche

Esta entrada también está disponible en: Deutsch Suomi (Finnisch) Français (Französisch) Nederlands (Niederländisch) English (Englisch) Português (Portugiesisch, Portugal) Svenska (Schwedisch)

Schlagwörter:
Share via
Copy link
Powered by Social Snap