Zum Inhalt springen

Was ist ein Mormone?

  • von

Was ist ein Mormone: Mission, Kirche, Person, Gemeinde, Tempel, Pastor berufen. Einführung. Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage oder HLT. Mitglieder sind auch als Mormonen, Heilige der Letzten Tage oder HLT-Kirchenmitglieder bekannt. Es wurde ursprünglich aus dem Buch von Joseph Smith mit dem Titel The Book of Mormon: Another Testament of Jesus Christ aus dem Jahr 1830 abgeleitet, das erzählt, wie Gott die Welt erschuf und wie sich die ganze Menschheit von ihm abwandte und falsche Religionen annahm, um seinem gerechten Gericht zu entgehen.

Was ist ein Mormone: Mission, Kirche, Person, Gemeinde, Tempel, Pastor berufen
  • Save
Was ist ein Mormone: Mission, Kirche, Person, Gemeinde, Tempel, Pastor berufen

Es erzählt, wie einem Propheten namens Lehi befohlen wurde, mit seiner Familie aus Jerusalem zu fliehen, bevor die babylonische Armee die Stadt zerstörte. Seine Familie reiste schließlich über den Atlantik, bis sie nach Amerika kamen. Sie wurden von der Stimme Jesu Christi begleitet, die weiterhin regelmäßig zu ihnen sprach und sie auf ihrem Weg führte. Sie kamen in Amerika an und bauten einen Tempel, wo sie Gott in Wahrheit anbeten konnten. Später kamen andere Leute mit weiteren ihrer Geschichten, die im Buch Mormon: Ein weiterer Zeuge für Jesus Christus aufgezeichnet sind.

1823 behauptete Joseph Smith, ein 14-jähriger Junge, goldene Platten gefunden zu haben, die Aufzeichnungen über die Lehren Jesu enthielten. Er erklärte, dass ihm ein Engel namens Moroni erschienen sei und ihm gesagt habe, dass es sich um heilige alte Dokumente handele, die nicht zerstört oder nur zur Unterhaltung verwendet werden sollten, sondern von allen Menschen auf die richtige Weise verwendet werden sollten.

Smith wurde vor Gericht gestellt, weil er eine unordentliche Person war, und wurde aus der Gesellschaft verbannt, bis er seine Wege bereut hat. Sobald er wieder an Gott glaubte, ernannte Gott ihn zu Josephs Dolmetscher und Übersetzer. Er übersetzte das Buch Mormon: Ein weiterer Zeuge für Jesus Christus durch die Verwendung eines Steins und anderer Instrumente. Gott berief ihn dann als seinen Propheten und stellte die wahre Kirche auf der Erde wieder her, die seit Jahrhunderten verloren war.

Am 6. April 1830 wurde die Kirche in Fayette, New York, von sechs Männern gegründet, darunter Joseph Smith und sein Freund Oliver Cowdery, die von einem Engel mit gezogenem Schwert gewarnt worden waren, das Zeugnis, das sie gerade gehört hatten, nicht zu leugnen. Die Kirche wird immer noch von ihrem gegenwärtigen Propheten, Thomas S. Monson, regiert, wie durch Apostelgeschichte 1:16-20 bestätigt und in Offenbarung 21:6 erfüllt wird. Mormonismus ist nicht nur eine Kirche, sondern auch eine weltweite Gemeinschaft von Menschen, die ihren Glauben und ihre Werte teilen. Es besteht aus den Mitgliedern, den Führern und den Anhängern.

Mission

Die Mission der Mormonen ist es, jeden einzuladen, durch Glauben an Jesus Christus, Reue und Taufe durch Untertauchen zu Christus zu kommen. Die Kirche wird von ihrem Präsidenten und seinen Aposteln geleitet, einschließlich ihres Kollegiums der Zwölf Apostel. Der Präsident gilt als Prophet, der Offenbarungen direkt von Gott empfängt, die dann von den Mitgliedern des Kollegiums der Zwölf Apostel empfangen und darüber abgestimmt werden. Der Präsident und seine Ratgeber in der Ersten Präsidentschaft bilden zusammen mit zwei Mitgliedern des Kollegiums der Zwölf den sogenannten Hohen Rat der Kirche.

Die Mitglieder bestehen aus Personen, die entweder durch Taufe oder aufgrund ihrer Bereitschaft, sich an guten Werken wie Missionsarbeit zu beteiligen, für wohltätige Zwecke und humanitäre Hilfe zu spenden, Zeit oder Material zum Bau von Kirchen und anderen Tempeln auf der ganzen Welt beizusteuern und Sauberkeitsstandards einzuhalten, einen guten Ruf haben sowie Maßstäbe der persönlichen Moral, wie sie durch Gottes Gebote festgelegt wurden. Mitglieder werden Mormonen genannt, weil sie glauben, dass sie von Gott berufen wurden, seine Evangeliumsbotschaft zu predigen. Es ist auch ihre Mission, in den Augen Gottes ein Königreich von Priestern zu sein.

Kirche

Viele Mitglieder dieser Kirche leben in den Vereinigten Staaten und sind überwiegend europäischer Abstammung. Die Kirche ermutigt die Mitglieder, sich so bald wie möglich nach der Geburt in den mormonischen Glauben taufen zu lassen, da nur diejenigen, die in einer mormonischen Familie geboren wurden, Mitglied der mormonischen Kirche werden können, da man sich im Alter von 8 Jahren zum Glauben bekennen muss, um getauft zu werden. Die Kirche ermutigt ihre Mitglieder auch, das Evangelium zu lernen und mit 18 Jahren eine Missionsberufung zu erhalten. Von den Mitgliedern wird erwartet, dass sie im Tempel heiraten und Gottes Güte bezeugen, indem sie auf alkoholische Getränke, Tabak, illegale Drogen, Kaffee und Tee verzichten.

Mormonen glauben auch, dass andere Religionen etwas Wahres an sich haben, aber dass ihre Religion die einzig wahre ist, die von Gott gegeben wurde. Sie lehren nicht, dass ihre Wahrheit eine höhere ist als andere Religionen, sondern einfach eine andere, die ohne Jesus Christus nicht vollständig ist. Die HLT glauben, dass ihre Kirche die einzige auf Erden ist, die von Jesus Christus selbst mit seinen Aposteln errichtet wurde.

Person

Die Mitglieder dieser Kirche sind in verschiedene Organisationen eingeteilt, darunter: die Kirche, die Full Gospel Missionary Association, die Frauenhilfsvereinigung, die Primarvereinigung, die Organisation der Jungen Männer und der Jungen Damen sowie verschiedene Hilfsorganisationen. Es gibt auch verschiedene Hilfsorganisationen, die von ihren eigenen örtlichen Leitern innerhalb der Kirche organisiert werden, darunter: Verwaltungsräte, Wohlfahrtsausschüsse, öffentliche Gesundheitsausschüsse und sogar Frauenorganisationen.

Einige dieser Hilfsorganisationen leisten einen Dienst für Mitglieder mit anderem Hintergrund, wie der Hemet-Corona Council on Aging, der Nicht-Weißen in Kalifornien dient und Nicht-Weißen in Not eine monatliche Mahlzeit gibt, aber sie sind nicht unter einem Dach vereint. Die Young Men-Programme umfassen Pfadfinder- und Scouting Explorer-Posten. Als Teil des Schwesterprogramms Junge Damen; Mädchen können am Programm „Persönlicher Fortschritt“ oder JD-Kohorten oder -Kreisen sowie an mehreren anderen Aktivitäten teilnehmen.

Station

Die Kirche Jesu Christi ist die größte Mitgliederorganisation und gliedert sich in Gemeinden oder Ortsgemeinden, Pfähle oder Distrikte und schließlich Missionen. Gemeinden bestehen in der Regel aus 800 bis 1.200 Mitgliedern, die in fünf bis sechs kleineren Zweigen angeordnet sind. Jede Gemeinde hat einen Bischof, der die täglichen Angelegenheiten beaufsichtigt, mit zwei Ratgebern. Ein Pfahl hat fünf bis 15 Bischöfe, von denen jeder über seine eigene Gemeinde präsidiert. Die Mitglieder versammeln sich auch in Mehrzweckgebäuden, die als Kapellen bezeichnet werden.

Gemeinden und Pfähle haben männliche Priestertumsführer, die „Bischöfe“ genannt werden und für die Aufsicht über die geistigen und weltlichen Angelegenheiten der Gemeinde verantwortlich sind. Pfähle haben auch weibliche Priestertumsführerinnen, die „Schwestern“ genannt werden und unter anderem die Hilfsorganisationen der Frauen leiten. Gemeinden und Pfähle werden von Geistlichen mit Verwaltungs-, Seelsorge- und Lehraufgaben geleitet. Innerhalb jeder Versammlung gibt es eine Gruppe von Ältesten und eine Gruppe von Hohepriestern, die die Laienpriesterschaft bilden. Die Ältesten bilden den Vorstand der Gemeinde; Jedes Mitglied des Hohen Rates wird für einen Zeitraum von zwei bis drei Jahren berufen.

In jeder Gemeinde gibt es Kollegien (ausgesprochen „coreums“) von Priestertumsführern. Alle Männer über 12 Jahren gehören dem Ältestenkollegium an, während alle Männer im Alter von 18 bis 30 Jahren dem Priesterkollegium angehören. Die FHV, eine Frauenorganisation, ist in der Regel in vier Organisationen unterteilt, zu denen auch die FHV selbst für Frauen ab 18 Jahren gehört. Junge Männer und Frauen im Alter von 14 bis 17 Jahren gehören dem Diakonskollegium an, während das Lehrerkollegium diejenigen zwischen 12 und 17 umfasst. Eine separate, aber ähnliche Organisation der Jungen Damen umfasst diejenigen im Alter von 12 bis 18 Jahren.

Tempel

Die Mitglieder verbringen die meiste Zeit in den Tempeln der Kirche. Die Tempel gelten als heilige Orte, zu denen auch Statuen und Götzen gehören, aber sie sind Orte, an denen sich alle Heiligen der Letzten Tage versammeln können, um Gott anzubeten und ihre Bündnisse mit ihm zu erneuern, die sie würdig machen, ihm von ganzem Herzen zu dienen. Tempel wurden auf der ganzen Welt gebaut und weitere werden derzeit gebaut.

Kürzlich wurden auch Änderungen in der Kirche vorgenommen. 1936 beendete die HLT-Kirche ihre Politik der Polygamie, obwohl sie sie bis vor kurzem privat weiter praktizierte und dies immer noch in Utah tut, wo es gesetzlich erlaubt ist. Kürzlich wurde auch in Chile ein Tempel gebaut, damit Mormonen ihre Riten der Eheschließung, Scheidung, Priesterweihe und des Abfalls für diejenigen vollziehen können, die der Kirche entsagen oder sie verlassen.

Pfarrer angerufen

Der Pastor dieser Kirche ist als Bischof bekannt. Diejenigen, die als „Missionare“ gelten, arbeiten ehrenamtlich und reisen durch das Land. Die Kirche hat auch bezahlte Geistliche, die gemeinhin als Generalautoritäten oder „GAs“ bezeichnet werden und an der Spitze der Kirche stehen.

Ein Präsident und zwei Ratgeber bilden eine Erste Präsidentschaft, die das höchste Leitungs- oder Präsidialorgan in der Kirche ist, das alle anderen Verantwortungsbereiche in der Kirche beaufsichtigt. Die Kollegien der Zwölf Apostel bilden die nächste Präsidentschaftsebene darunter und werden ebenfalls von drei Aposteln geleitet, die als präsidierender Patriarch über dieses Kollegium fungieren, der als Prophet gilt und in einer unterstützenden Rolle dient, um die Mitglieder zu führen und zu unterstützen.

Fazit: Was ist ein Mormone

Ein Mormone ist jemand, der diese Kirche als Ganzes angenommen hat. Ihr Glaube und ihre Kultur basieren normalerweise auf ihrem Lebensstil, aber sie gründen auch ihren Lebensstil auf diesen Überzeugungen. Mormonen waren in der Politik aktiv, hauptsächlich aufgrund ihrer politischen Philosophien und der Einhaltung des Grundprinzips der freien Entscheidungsfreiheit. Historisch gesehen haben die Mormonen eine wichtige Rolle in der Politik der Republikanischen Partei gespielt.

Lesen Sie auch: Wie man eine Skorpionfrau eifersüchtig macht

Externe Ressource: Wikipedia

Esta entrada también está disponible en: Deutsch Norsk bokmål (Norwegisch (Buchsprache)) Suomi (Finnisch) Français (Französisch) Nederlands (Niederländisch) English (Englisch) Svenska (Schwedisch)

Schlagwörter:
Share via
Copy link
Powered by Social Snap